OmniLAN

UNIX & Windows Netze + Systeme
Von der Planung bis zur Wartung - Sichere und zuverlässige heterogene (IPv6) Netzwerke sind unser Spezialgebiet. Ihr vor-Ort Spezialist in München rund um FreeBSD UNIX support und Server Lösungen

Mozilla Firefox ESR hardened (for Windows)
Waterfox G4 business for Windows (Firefox ESR91 fork)

Da Waterfox G5 releases nicht mehr auf ESR codebasis, sondern auf den consumer Firefox releases aufbauen, verliert das Projekt ein wesentliches Merkmal für den Einsatz in Unternehmen - die Feature-Stabilität.
Deshalb haben wir die aktuelle 102.3 ESR Version von Firefox erneut analysiert und jeden Telemetrie-Datenabfluss exakt so unterbunden, wie es das Waterfox Projekt geboten hat.
Darüberhinaus sind Fringerprinting-Gegenmaßnahmen und unzählige Sicherheits-, privacy & usability Anpassungen eingeflossen.
Die wichtigsten integrierten Addons sind nach wie vor NoScript und ForgetMeNot, um Anwendern ein Stück weit Kontrolle über (ungewollte) Code-Ausführung im Browser (JavaScript) und die Cookie/Storage Verwaltung zu ermöglichen.
QuickDial basiert auf der standard Bookmark Funktion/Verwaltuing des Browsers und bietet Schnellzugriff auf häufig aufgerufene Seiten - frei verwaltbar, nicht unkontrollierbar und fremdgesteuert wie in der Mozilla Version von about:home.

Etliche (angepasste) .js preferences sind durch Verwendung von "policies.json" nun vom Administrator nachträglich anpassbar.

 

Downloadvarianten für Microsoft Windows x86-64:

OmniLAN-Firefox-102.3.0-aseptic5.2bundle.exe
(sha256: 2d62e53ca5fceb003c0ec7cc3ebb46f589d76531a8b58624e6816bcfd26cd299) (http://www.omnilan.de/downloads/OmniLAN-Firefox-102.3.0-aseptic5.2bundle.exe)

 

Achtung
Update-Installation nicht getestet. Falls Waterfox bereits installiert ist (unabhängig welche Version/Variante) empfielt sich diese zunächst zu deinstallieren und im Anschluss das Verzeichnis %ProgramFiles%\Waterfox vollständig zu löschen, bevor diese Version installiert wird!

Keine aktualisierte Programminformation verfügbar

Programm Information

Dieser Webbrowser bedarf heutzutage eigentlich keiner Erklärung mehr. Er ist für viele verschiedene Betriebssysteme (Windows, Mac, *BSD-Unix, Linux, Solaris, etc...) auf unterschiedlichsten Platformen (PC-x86, PowerPC, ARM etc.) und Smartphones erhältlich.  Er bietet unter anderem Popup-Blocker, Malware-Schutz, Tabbed-Browsing, Tagging, Zoom-Funktionen, eingebettete Suchfunktionen für viele Internet Suchmaschinen und Unterstützung für JavaScript, eine intelligente Adressleiste sowie einen Passwort-Manager und inzwischen eine integrierte Synchronisationsmöglichkeit, um Bookmarks und Einstellungen auf unterschiedlichen Installationen identisch vorzufinden; auch eine portaple App ist erhältlich!

Seit Version 4 war allerdings die Wartung des Browsers im Unternehmens-Einsatz sehr schwierig, da die Versionierungspolitik von Mozilla an die von Google's Chrome angepasst wurde.  Was vielleicht für die Masse sinnvoll sein mag, im Unternehmen aber für massive Schwierigkeiten gesorgt hatte.
Ende Januar 2012 ist mit Version 10.0 erstmals eine EnterpriseServiceRelease-Version (ESR) erschienen.

Allerdings gab es nach der 24er ESR Version auch immer wieder sehr zweifelhafte „Verbesserungen“.  Und durch den allgegenwärtigen JavaScript Wahn ist der Browser seit geraumer Zeit, so wie von Mozilla ausgeliefert, nicht für den Einsatz in Unternehmen geeignet.  Sogar das Programm selbst stellt durch die vielen Telemetire- und Google- Übertragungen schon eine ernste Gefahr für die Privatsphäre aller Benutzer dar. Vor dem Einsatz der ungehärteten ESR Versionen im Unternehmen warnen wir ausdrücklich, weshalb sie hier auch nicht mehr zum Download verlinkt wird.

Erst durch zahlreiche (>300!) Änderungen an der Grundkonfiguration und eingebettete Erweiterungen wie NoScript wird der Browser für den Einsatz in Unternehmen tauglich.
In jüngerer Vergangenheit waren die Einschränkungen für die Mitarbeiter allerdings so gravierend, dass man ohne Verständnis für die verschiedenen Web-Techniken praktisch keine Seite mehr nutzen konnte.
Deshalb haben wir die gehärtete 52ESR Version massiv überarbeitet, so dass ein Teil der beliebtesten allgemeiner Internetseiten, die zuvor beeinträchtigt waren, nun wie mit einem Konsumenten-Browser funktionieren - ganz ohne explizieter Freigaben durch die Benutzer!
Ausserdem ist es nun möglich die WhiteLists für JavaScript und Cookie-Aufbewahrung, durch verschiedene autoadmin Funktionen, individuell im Netzwerk des Kunden zentral zu verwalten.

Nicht unerwähnt sollten die vielen Usability Verbesserungen sein, die Bokkmarks betreffen sowie zusätzliche Erweiterungen zur Cookie-Verwaltung, URL-Bar Suchauswahl sowie die allseits beliebte SpeedDial Erweiterung.

Powered by Etomite CMS.